Widerrufsrecht für ernährungsFLYER

Widerrufsrecht
Widerrufsbelehrung § 1 Geltung der Bedingungen (1) Die Lieferungen, Leistungen und Angebote des Auftragnehmers (Hersteller, Verkäufer) erfolgen ausschließlich auf Grund dieser Geschäftsbedingungen. Diese gelten für alle Verträge, die der Auftragnehmer mit dem Auftraggeber (Käufer, Kunden) über die vom Auftragnehmer angebotenen Waren/Dienstleistungen oder Leistungen schließen. (2) Das Personal des Auftragnehmers, insbesondere das InfoCenter, ist nicht berechtigt, mündliche Vereinbarungen mit den Auftraggebern im Zusammenhang mit dem Vertrag zu treffen, die von den Bestellformularen des Auftragnehmers (unter anderem Interneteingabemasken) oder diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen abweichen. § 2 Vertragsabschluss (1) In Prospekten, Anzeigen usw. enthaltene Angebote sind – auch bezüglich der Preisangaben – freibleibend und unverbindlich. An speziell ausgearbeitete Angebote hält sich der Auftragnehmer 14 Kalendertage gebunden. (2) Der Auftraggeber ist 14 Kalendertage an seine Bestellung gebunden. Aufträge bedürfen zur Rechtswirksamkeit der schriftlichen, Fax- oder Email-Bestätigung des Auftragnehmers. Lehnt der Auftragnehmer nicht binnen vier Wochen nach Auftragseingang die Annahme ab, so gilt die Bestätigung als erteilt. (3) Maßgeblich für die Einhaltung der Frist ist der Zeitpunkt, an dem die Daten für die Personalisierung dem Auftragnehmer zugehen. (4) Alle Vereinbarungen, die zwischen dem Auftragnehmer und dem Auftraggeber zwecks Ausführung dieses Vertrages getroffen werden, sind schriftlich (per Fax oder Email) niederzulegen. § 4 Auftragsausführung/Freigabe durch den Auftraggeber (1) Zulieferungen aller Art durch den Auftraggeber oder durch einen von ihm eingeschalteten Dritten, dies gilt auch für Datenträger und übertragene Daten, unterliegen keiner Prüfungspflicht von Seiten des Auftragnehmers. Dies gilt nicht für offensichtlich nicht verarbeitungsfähige oder nicht lesbare Daten. Bei Datenübertragungen hat der Auftraggeber vor Übersendung jeweils dem neuesten technischen Stand entsprechende Schutzprogramme für Computerviren einzusetzen. Die Datensicherung obliegt allein dem Auftraggeber. (2) Nach Eingang der Daten erhält der Auftraggeber binnen 7 Tage einen Korrekturabzug der 1., 2. und 4. Umschlagseite als PDF-Datei per Email. Die schriftliche Bestätigung des Korrekturabzuges (per Fax oder Email) durch den Auftraggeber muss 3 Tage nach Erhalt des Korrekturabzuges erfolgen. Sollte ein 2. oder 3. Korrekturabzug notwendig sein, gilt die 3 Tagesfrist ab Zugang des überarbeiteten Korrekturabzuges erneut. § 5 Lieferzeiten, Liefergebiet (1) Sofern nicht schriftlich eine feste Frist oder ein fester Termin vereinbart ist, erfolgen die Lieferungen und Leistungen des Auftragnehmers schnellstmöglich, spätestens jedoch innerhalb einer Frist von ca. vier Wochen. (2) Die Lieferung erfolgt nur innerhalb Deutschlands. § 6 Preise (1) Die Preise schließen die gesetzliche Umsatzsteuer ein. (2) Die Kosten für Verpackung und Versand kommen zum Preis hinzu und schließen die gesetzliche Umsatzsteuer ein.

Ende der Widerrufsbelehrung

DANKE

Ganz besonderen Dank für die freundliche Unterstützung in der Entwicklung
Frau J. Obereisenbuchner

Danke Frau B. Blumenschein, Frau C. Menebröcker, Frau Y. Humm, Frau A. Hennek,  Frau I. Hartmann, Frau A. Lück, Frau J. Eimer, Frau K. Cordts